Preisverfall in Eurozone ging im Februar zurück

2. März 2015, 12:05
11 Postings

Inflationsrate bei minus 0,3 Prozent, nach minus 0,6 Prozent im Jänner

Luxemburg/Brüssel - Der Preisverfall in der Eurozone geht zurück. Die jährliche Inflation in der Eurozone ist im Februar wieder auf minus 0,3 Prozent gestiegen. Obwohl damit weiter ein Preisverfall stattfand, ist dies ein Anstieg gegenüber minus 0,6 Prozent im Jänner, wie das EU-Statistikamt am Montag mitteilte.

Dienstleistungen hatten im Februar die höchste jährliche Inflationsrate aufweisen (1,1 Prozent gegenüber 1,0 Prozent im Jänner), gefolgt von Nahrungsmitteln, Alkohol und Tabak (0,5 Prozent gegenüber minus 0,1 Prozent im Jänner), Industriegütern ohne Energie (minus 0,2 Prozent gegenüber minus 0,1 Prozent im Jänner) und Energie (minus 7,9 Prozent gegenüber minus 9,3 Prozent im Jänner). (APA, 2.3.2015)

Share if you care.