Werbeklimaindex: Zeichen für einen Aufschwung

3. März 2015, 12:44
posten

Werbekonjunktur von 15 auf 24 Punkte

Wien - Angelika Sery-Froschauer, Obfrau des Fachverbandes Werbung und Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat eine klare Erkenntnis aus der aktuellen Jänner-Erhebung des Werbeklimaindex: "Der Werbeklimaindex legte von 15 auf 24 Punkte zu, nachdem sich die Werbekonjunktur in Österreich im Verlauf des Jahres 2014 deutlich abgekühlt hatte." Die Beurteilung zur aktuellen Geschäftslage und die Erwartungen für die kommenden 6 Monate hätten sich spürbar verbessert. Es zeigt sich, dass österreichische Auftraggeber in ihre Marktkommunikation investieren.

Wirtschaftswachstum

Für die Periode 2015 bis 2019 erwartet das WIFO ein durchschnittliches Wachstum der österreichischen Wirtschaft von +1,1 Prozent pro Jahr. Damit dürfte sich das österreichische BIP wie im Durchschnitt des Euroraums entwickeln.

Auftragsbücher gut gefüllt

In der Befragung zum Werbeklimaindex stieg der Anteil jener Unternehmen spürbar, die angaben, ihre Geschäftslage habe sich im Verlauf des vergangenen Quartals auf 37 Prozent verbessert. Im Oktober 2014 lag dieser Wert bei 26 Prozent. Diese Verbesserung macht sich auch in der Beurteilung der momentanen Ist-Situation bemerkbar: 81 Prozent der Unternehmen melden ausreichende oder sogar mehr als Auftragsbestände. Bei der Oktober-Erhebung 2014 lag dieser Wert bei 61 Prozent.

Optimistische Aussichten

"Nach gutem Start und positivem Schwung erwarten wir eine gute erste Jahreshälfte. Bei den Nachfrage-Erwartungen mit 28 Prozent sind die optimistischen Erwartungen gegenüber den pessimistischen wieder deutlich in der Überzahl. Die Werbekonjunktur hat sich in Österreich erholt und wird sich leicht beschleunigt fortsetzen." führt Sery-Froschauer aus. (red, derstandard.at, 3.3.2015)

  • Werbekonjunktur zog im 4. Quartal 2014 wieder an.
    foto: wko

    Werbekonjunktur zog im 4. Quartal 2014 wieder an.

Share if you care.