Neuer Chef soll Google+, Photos und Hangouts trennen

2. März 2015, 08:36
7 Postings

Bradley Horowitz übernimmt die Leitung von David Besbris

Unter dem Namen Google+ hat Hersteller Google eine Vielzahl an Produkten versammelt: Neben dem gemeinsamen Login für alle Services bezeichnet man damit auch den Nachrichten-Stream à la Facebook, die Photos- und Hangouts-Produkte sind ebenfalls unter diesem Dach versammelt. Nun scheint sich das Unternehmen zu einer Entflechtung entschlossen haben – und zwar unter neuer Führung.

Reorganisation

Bradley Horowitz übernimmt die Führung der reorganisierten "Google Photos and Streams"-Gruppe, wie er in einem Posting auf Google+ verkündet. Er folgt damit David Besbris, der die Google+-Agenden nach dem Abgang des langjährigen Leiters Vic Gundotra innehatte – und dabei wenig auffiel. Horowitz selbst ist ebenfalls schon seit Jahren in der Google+-Gruppe aktiv, so war er neben Gundotra der wohl aktivste Sprecher für das soziale Netzwerk.

Aufteilung

Als neuer Chef steht Horowitz vor großen Herausforderungen: Sollen doch Photos und Hangouts vom Nachrichtenstream getrennt und künftig als eigene Produkte geführt werden. Dies hatte schon vor wenigen Tagen Googles Produkt-Chef Sundar Pichai in einem Interview mit Forbes angekündigt. Pichai hatte in diesem Zusammenhang ebenfalls betont, dass dies keineswegs das Ende des Nachrichtenstreams bedeuten soll – lediglich eine Trennung der Einzelprodukte.

Namenswahl

Abzuwarten bleibt dabei, ob sich Google auch von dem durch die unglückliche Verknüpfung unterschiedlicher Funktionalitäten negativ konnotierten Namen Google+ verabschieden wird. Von der Aufsplittung dürfte nicht zuletzt Google Photos profitieren, dass man künftig stärker als eigene Marke positionieren und bewerben kann. (apo, derStandard.at, 2.3.2.2015)

  • Der neue Chef dessen, was bisher Google+ hieß: Bradley Horowitz.
    foto: bradley horowitz / google

    Der neue Chef dessen, was bisher Google+ hieß: Bradley Horowitz.

Share if you care.