Neuzugang Salah sticht für Florenz

1. März 2015, 23:01
89 Postings

Cesena wagt letzten Fluchtversuch - Lazio dank Kloses Kopf fehlerlos - Napoli unterliegt Torino

Samuel Eto´o feierte seinen ersten Sieg im Dress des UC Sampdoria. Die Genuesen drehten das Spiel auswärts beim abstiegsbedrohten Atalanta und gewannen mit 2:1. Beim Siegestreffer für Sampdoria konnte Bergamo-Torhüter Sportiello einen Eto'o-Schuss nur kurz abwähren, Okaka stand richtig und fixierte den Endstand. Zuvor hatte Stendardo Atalanta in Führung gebracht, Neuzugang Muriel konnte für Genua ausgleichen.

Heimmannschaften abgemeldet

Es war nicht der Tag der Heimmannschaften, einzig Cesena vermochte die drei Punkte zu Hause einzufahren, die Schwarz-Weißen aus Emilia Romagna schlugen Udinese mit 1:0 und flüchten aus der Abstiegszone. Das wichtige Tor für den Aufsteiger erzielte der Spanier Alejandro Rodriguez neun Minuten nach seiner Einwechslung (76.).

Besonders torreich war die Runde in der Serie A nicht. Den Anfang machten am Samstag schon Chievo und der AC Mailand, die sich nach einem schwachen Spiel 0:0 trennten, Milan hatte mehr Ballbesitz, Chievo dafür die Chancen. Ebenso torlos endete das Spiel zwischen Palermo gegen Empoli.

Lazio in Super-Form

Kein Treffer gelang auch Sassuolo, das gegen Lazio völlig chancenlos blieb. Klose und Co. siegten dank Toren von Felipe Anderson (45.) Klose, nach Felipe Andersons Flanke mit dem Kopf (70.) und Parolo (78.). Die Römer bestätigten ihren Aufwärtstrend Richtung Champions League, es war ihr dritter Sieg in Folge.

Der Kampf gegen den Abstieg betrifft derzeit neun Mannschaften. Vom Zwölften Sassuolo bis bis zum Vorletzten Cesena. Schlusslicht Parma ist mit 10 Punkten aus 23 Spielen meilenweit von einer Rettung entfernt. Ganz tief im Abstiegstrudel steckt auch Cagliari, das Team von Gianfranco Zola verlor mit 1:2 zu Hause gegen Verona ein sogenanntes Sechs-Punkte-Spiel, Luca Toni traf schon wieder für die Gäste. Daniele Contis Treffer in der 90. Minute war nur noch Ergebniskosmetik. In Sardinien wird Zolas Rücktritt gefordert, doch er will bleiben.

Handanovic-Fehler

Am Abend empfing Inter Mailand die Fiorentina. Florenz-Neuzugang Salah sicherte nach einem Patzer des ansonsten sicheren slowenischen Torhüters Handanovic den 1:0-Auswärtssieg für die Viola.

Und jetzt wartet alles auf das das ganz große Finale: Montagabend kommt es zum Kracher zwischen der Roma und Juventus, Zweiter gegen Ersten, und vielleicht die letzte Chance auf einen spannenden Meisterkampf. Dass zumindest einer der beiden Punkte liegen lassen wird, konnte das drittplatzierte Napoli nicht für eine Aufholjagd nutzen. Die Kampanier unterlagen im Spiel beim FC Torino mit 0:1. (mdt, derStandard.at, 01.03.2015)

  • serie a - highlights

    Der einzige Heimsieg am Wochenende in der Serie A

  • Der entscheidende Moment des Mailänder Abends
    foto: epa/rellandini

    Der entscheidende Moment des Mailänder Abends

Share if you care.