Abnehmen, schonungslos: "Das dicke Ende"

Rezension5. März 2015, 09:12
52 Postings

Aktuelle Bücher zur Fastenzeit - Teil 4

Der Ernährungs- und Allgemeinmediziner Burkhard Jahn fackelt nicht lange herum. Nein, er redet gleich Tacheles. Sachlich, nüchtern und schonungslos schreibt er über die krankmachenden Folgen von Adipositas.

Den Appetit verlieren

Anschaulich und fundiert erklärt der Autor, was falsche Ernährung (zu viel gesättigte Fettsäuren, Industriezucker und "böse" Kohlehydrate) mit unserem Körper anstellt: wie sie den Stoffwechsel aus der Kontrolle bringt, das Herz mit Hochdruck daran arbeitet, den Kreislauf am Leben erhalten zu können, Gewebe und Haut ausleiern und die schwere Last auf Bandscheiben, Hüft-, Knie- und Fußgelenke drückt.

Ganz zu schweigen von den psychischen, ökonomischen und sozialen Problemen, die Fettleibigkeit verursachen kann. Da braucht es keinen Diätratgeber mehr, bei dieser Lektüre vergeht einem von selbst der Appetit. (gueb, DER STANDARD, 28./29.2.2015)

  • Burkhard Jahn: Das dicke Ende
Verlag Braumüller 2015, 240 Seiten, 21,90 Euro
    foto: braumüller

    Burkhard Jahn: Das dicke Ende

    Verlag Braumüller 2015, 240 Seiten, 21,90 Euro

Share if you care.