"Ökotest": Antibakterielle Produkte sind überflüssig

27. Februar 2015, 14:35
38 Postings

Keines von 24 untersuchten Produkten biete Verbrauchern einen "hygienischen Vorteil", so das Magazin

Antibakterielle Produkte wie Sprays, Reinigungsgels oder Desinfektionstücher sind laut einem Bericht der deutschen Zeitschrift "Ökotest" überflüssig. Keines von 24 untersuchten Produkten biete Verbrauchern einen "hygienischen Vorteil", berichtete "Ökotest" am Freitag aus seiner neuen Ausgabe. Demnach schnitt kein Testprodukt besser als "befriedigend" ab; vier fielen "auf ganzer Linie" durch.

Händewaschen sinnvoller

Als Alternative für den Alltag riet "Ökotest" zum gründlichen Händewaschen, das schon 90 bis 99 Prozent der Keime entferne. Einige Hersteller verwendeten in ihren Produkten den antibakteriellen Stoff Benzalkoniumchlorid, kritisierten die Tester. Dieser könne zu Resistenzen bei Pseudomonas aeruginosa führen - einem hartnäckigen Keim, der für Infektionen in Krankenhäusern verantwortlich sein kann.

Zudem könne das Chlorid die Zellmembran angreifen und Allergien auslösen. Sollte ein Arzt eine Desinfektion anordnen, sind laut dem Magazin Produkte besser geeignet, die auch im medizinischen Bereich verwendet werden. (APA, derStandard.at, 27.2.2015)

  • Keines der 24 getesteten Produkten biete Verbrauchern einen "hygienischen Vorteil", so die Tester.
    foto: dpa/jan-philipp strobel

    Keines der 24 getesteten Produkten biete Verbrauchern einen "hygienischen Vorteil", so die Tester.

Share if you care.