Mario Stechers Karriere ist zu Ende

27. Februar 2015, 14:18
89 Postings

Einer der erfolgreichsten ÖSV-Kombinierer gibt nach 22 Jahren seinen Rücktritt bekannt, für die WM in Falun war er nicht mehr nominiert worden

Falun - Mario Stecher, einer der erfolgreichsten ÖSV-Athleten im nordischen Skisport, hat am Freitag in Falun das sofortige Ende seiner aktiven Karriere bekanntgegeben. In seiner langen Laufbahn als Kombinierer hat der 37-jährige Steirer zweimal Team-Olympia-Gold (2006 und 2010) und zwei Team-WM-Titel (2011) erobert. Künftig will der Vater von zwei Kindern sein Sportmanagement-Studium abschließen. Im April bringt Stecher ein Buch auf den Markt.

"Weil es der richtige Zeitpunkt ist", fasste er die Gründe für seinen Rücktritt zusammen. Dass er für diese Bekanntgabe ausgerechnet die nordische Ski-WM in Falun als Bühne nutzt, ist kein Zufall. Stecher wurde nicht mehr in den ÖSV-Kader berufen, nicht einfach zu akzeptieren für den Routiner. "Das war sicherlich ein herber Rückschlag für mich, es sollte meine Abschiedsvorstellung werden."#

Debüt 1993

Stecher prägte über zwei Jahrzehnte hinweg die Nordische Kombination. Sein Debüt im Weltcup gab er 1993 in Saalfelden, bereits kurz danach feierte er am legendären Holmenkollen als 16-Jähriger seinen ersten Sieg - als jüngster Kombinierer aller Zeiten.

1994 nahm Stecher in Lillehammer auch an den ersten Olympischen Winterspielen seiner Karriere teil – fünf weitere Olympische Spiele sollten folgen. Nach zweimal Gold und einmal Bronze kam er in Sotschi 2014 mit dem Team noch einmal auf Platz drei. Bei Weltmeisterschaften gewann Stecher zwei Goldmedaillen, drei Silberne und eine Bronzene. Insgesamt 43 Weltcup-Podestplätze gehen auf sein Konto, darunter zwölf Siege.

Am intensivsten blieb ihm die Silbermedaille bei der WM 2013 in Val die Fiemme in Erinnerung: "Das unbestrittene Highlight meiner Karriere. Nach einer derart schweren Knieverletzung zurückzukommen hat enorm viel Kraft und Überwindung gekostet." (red, derStandard.at, 27.2.2015)

  • Mario Stecher, hier mit der Team-Bronzemedaille bei Olympia 2014, beendet seine Karriere.
Steckbrief
Geboren: 17. Juli 1977 in Eisenerz (St)
Wohnort: Arzl im Pitztal (T)
Größe/Gewicht: 1,78 m/62 kg
Familienstand: verheiratet mit Carina Stecher-Raich, Söhne David und Luis
Verein: WSV Eisenerz
Größte Erfolge: Olympia (2-0-2): Gold Team Turin 2006 und Vancouver 2010
Bronze Team Salt Lake City 2002 und Sotschi 2014,
6 Olympia-Teilnahmen WM (2-3-1): Gold Team Oslo 2011 Normalschanze und Großschanze, Silber
Sprint Ramsau 1999, Normalschanze Val di Fiemme 2013 und
Team Lahti 2001, Bronze Team Trondheim 1997
9 WM-Teilnahmen Weltcup: 12 Siege (zuletzt Jänner 2010), 43 Podestplätze
Gesamt-2. 1997/98
Jüngster Sieger mit 16 Jahren 1994 in Oslo
21 Saisonen mit 267 Einzelstarts Junioren-WM: Gold Einzel 1994 und Team 1995
    foto: apa

    Mario Stecher, hier mit der Team-Bronzemedaille bei Olympia 2014, beendet seine Karriere.

    Steckbrief

    Geboren:
    17. Juli 1977 in Eisenerz (St)

    Wohnort:
    Arzl im Pitztal (T)

    Größe/Gewicht:
    1,78 m/62 kg

    Familienstand:
    verheiratet mit Carina Stecher-Raich, Söhne David und Luis

    Verein:
    WSV Eisenerz

    Größte Erfolge:
    Olympia (2-0-2): Gold Team Turin 2006 und Vancouver 2010

    Bronze Team Salt Lake City 2002 und Sotschi 2014,

    6 Olympia-Teilnahmen WM (2-3-1): Gold Team Oslo 2011 Normalschanze und Großschanze, Silber

    Sprint Ramsau 1999, Normalschanze Val di Fiemme 2013 und

    Team Lahti 2001, Bronze Team Trondheim 1997

    9 WM-Teilnahmen Weltcup: 12 Siege (zuletzt Jänner 2010), 43 Podestplätze

    Gesamt-2. 1997/98

    Jüngster Sieger mit 16 Jahren 1994 in Oslo

    21 Saisonen mit 267 Einzelstarts Junioren-WM: Gold Einzel 1994 und Team 1995

Share if you care.