Ticket auf Gleisen verloren: Notbremsung in deutschem Bahnhof

27. Februar 2015, 12:33
18 Postings

40-Jähriger sprang betrunken auf Schienen: Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in Bahnverkehr

Dortmund - Beim Versuch, seinen verloren gegangenen Fahrschein von den Gleisen zu holen, ist ein Mann in Dortmund beinahe von einem Zug überrollt worden. Der 40-Jährige aus Lünen war im Hauptbahnhof auf das Gleisbett gesprungen, um sein Ticket zurückzubekommen. In dem Moment fuhr der Regionalexpress ein, berichtete die deutsche Bundespolizei am Freitag.

Der Lokführer konnte den Zug scharf abbremsen, er war zuvor von einem Reisenden gewarnt worden. Scheinbar unbeeindruckt und mit seinem Fahrschein in der Hand bestieg der betrunkene Mann danach den Waggon, wurde aber von der Bundespolizei in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt. (APA, 27.2.2015)

Share if you care.