Österreich verliert für 2016/17 EC-Startplatz

27. Februar 2015, 11:23
11 Postings

Chancen für Rückeroberung stehen aber nicht schlecht

Wien - Das Ausscheiden von Red Bull Salzburg im Sechzehntelfinale der Fußball-Europa-League am Donnerstag gegen Villarreal hat für die heimische Bundesliga negative Auswirkungen. In der Saison 2016/17 gibt es für die österreichischen Clubs nur noch vier Europacup-Startplätze - in der kommenden Spielzeit sind noch fünf ÖFB-Vertreter international dabei.

Die Salzburger, die in den vergangenen Saisonen das Gros der Punkte für die maßgebliche UEFA-Fünfjahreswertung holten, hätten noch einen Sieg und ein Remis benötigt, um Österreich an Rumänien vorbei auf Rang 15 zu hieven. In diesem Fall wären für die Bundesliga 2016/17 so wie im kommenden Sommer zwei Vereine in der Champions-League- und drei Clubs in der Europa-League-Qualifikation gestartet. So bleiben im kommenden Jahr ein Platz in der Champions-League- und drei Plätze in der Europa-League-Quali.

Die Chancen auf eine Rückeroberung des fünften Europacup-Tickets stehen aber nicht schlecht. Österreich geht im Sommer als 16. der bereinigten Wertung in die neue Saison. Der Rückstand auf den 15. Rumänien beträgt 1,833 Punkte, was umgerechnet ungefähr fünf Siege in einem Hauptbewerb bedeutet. (APA; 27.2.2015)

Share if you care.