Anagnostics Bioanalysis GmbH insolvent

27. Februar 2015, 10:48
2 Postings

Passiva von 3,8 Millionen Euro, elf Dienstnehmer und rund 60 Gläubiger betroffen

St. Valentin/Amstetten - Die Anagnostics Bioanalysis GmbH mit Sitz in St. Valentin (Bezirk Amstetten) ist insolvent. Über das Vermögen des Unternehmens wurde am Freitag beim Landesgericht St. Pölten aufgrund eines Eigenantrages ein Konkursverfahren eröffnet, teilten die Kreditschutzverbände KSV 1870, Creditreform und AKV mit. Den Aktiva von rund 193.000 Euro stehen 3,8 Millionen Euro Passiva gegenüber.

Elf Dienstnehmer und etwa 60 Gläubiger sind betroffen. Als Insolvenzursache wurden ausbleibende Gewinne genannt. Das Unternehmen hatte zuvor in den Phasen der Produktentwicklung und des Marktaufbaus sehr hohe Aufwände und Investitionen getätigt. Laut Creditreform sind Gespräche mit einem Lead Investor im Vorjahr erfolglos geblieben, auch eine Zwischenfinanzierung durch ein Wandeldarlehen wurde nicht realisiert.

Mangels fehlender Finanzierbarkeit sei eine Fortführung des Unternehmens nicht sehr wahrscheinlich, berichteten KSV und AKV. Die Einbringung eines Sanierungsplanantrags wird in den kommenden Wochen entschieden. Zum Masseverwalter wurde Wolfgang Strasser bestellt.

Gläubiger können ihre Forderungen bis zum 7. April anmelden. Die erste Gläubigerversammlung, Berichts- und Prüfungstagsatzung findet am 28. April statt.

Die Anagnostics Bioanalysis GmbH wurde 2005 gegründet. Die Firma beschäftigt sich mit der Entwicklung und Erzeugung von Systemen zur Durchführung biologischer Analysen und Dienstleistungen für diagnostische Labor- und Forschungseinrichtungen. (APA, 27.2.2015)

Share if you care.