"Newtopia": Erster Bewohner zog nach nur drei Tagen aus

26. Februar 2015, 17:01
2 Postings

Quoten für das Sat.1-Projekt sind zufriedenstellend, aber leicht rückläufig

Berlin - Nicht ein Jahr lang, sondern nur drei Sendetage im Fernsehen hielt es Lenny aus - dann war Schluss für den 29-jährigen Studenten beim Sat.1-Experiment "Newtopia", das auf zwölf Monate angesetzt ist - derStandard.at berichtete darüber. Aus Sehnsucht zu seiner Freundin verließ Lenny die Scheune in Königs Wusterhausen, wie das Sat.1-Publikum am Mittwoch sah.

Bei "Newtopia" wollen 15 Bewohner innerhalb eines Jahres eine neue Gesellschaft nach eigenen Regeln etablieren. Die Show verlief am dritten Sendetag für Sat.1 weiterhin zufriedenstellend, auch wenn die Quoten leicht rückläufig sind. 2,48 Millionen deutsche Zuschauer schalteten ein - nach 2,80 Millionen und 2,60 Millionen an den ersten beiden Sendetagen. Der Marktanteil beim für den Privatsender wichtigen Publikum zwischen 14 und 49 Jahren betrug 13,9 Prozent und liegt damit über der angepeilten Marke von rund 12 Prozent.

Für Lenny gibt bereits einen neuen Mitbewohner, wie ein Sat.1-Sprecher sagte. Peyman ist 29 Jahre alt, der Unternehmer kommt aus Frankfurt am Main. Der TV-Zusammenschnitt wird anders als der Live-Stream im Internet zeitversetzt gesendet. Den Einzug will der Sender voraussichtlich am Freitag ausstrahlen. Das Original der Sendung kommt aus den Niederlanden und läuft dort seit 2014. Die deutsche Ausgabe ist zunächst auf ein Jahr angelegt. (APA, 26.2.2015)

Share if you care.