User-Wertungen auf derStandard.at/Games

27. Februar 2015, 09:28
178 Postings

Wir wollen Ihre Meinung zu Games hören! Und so geht's - Update: 13.4.

Videospiele sind Geschmackssache, erwecken Emotionen und regen definitiv zu Diskussionen an. Und je mehr Meinungen man einholen kann, desto besser. Der GameStandard ist in den vergangenen knapp drei Jahren enorm gewachsen und hat sich zu einem Forum für viele informierte und engagierte Leser und Leserinnen entwickelt. Mehr als 10.000 Postings werden jeden Monat im Ressort Games abgegeben.

Wir glauben, es ist daher nun der richtige Zeitpunkt gekommen, Ihrer Meinung noch mehr Gehör zu verschaffen. Ab sofort gibt es die Möglichkeit, auch als User Games zu bewerten und an passender Stelle zu besprechen.

Bewertungsmöglichkeiten

User-Wertungen werden auf Augenhöhe mit den Tests der Redaktion im Ressort Games sowie gesammelt in einer eigenen Rubrik zu finden sein. Wir wollen damit eine Ergänzung zu unseren eigenen rein schriftlichen Rezensionen von Seiten der Redaktion bieten und auch Spielern mit anderen Ansichten eine Plattform zur Verfügung stellen.

In erster Linie wollen wir Ihre Meinung zu bestimmten Games lesen und hoffen deshalb auf zahlreiche schriftliche Bewertungen. Aber, da nicht jeder User die Zeit oder die Muße für ausführliche Formulierungen hat und man bei einer Vielzahl von unterschiedlichen Meinungen leicht die Übersicht verliert, ermöglichen wir auch eine alternative Zahlenbewertung von 1/5 (Katastrophal) bis 5/5 (Hervorragend). Um das Ergebnis anzuzeigen, ohne abzustimmen, klicken Sie auf das Feld Gesamtergebnis anzeigen. Wir hoffen, dass wir durch dieses duale Bewertungssystem eine gute Orientierungshilfe für die Leser leisten können.

screenshot: der standard
So sieht das Feld für numerische Wertungen aus. Wir hoffen aber noch mehr auf schriftliche Bewertungen!

Modus Operandi und Feedback

Wir wissen, dass wir wie bei jedem User-Bewertungssystem Missbräuche nicht zur Gänze ausschließen können. Aber wir wollen Sie zumindest ersuchen, nur dann Bewertungen abzugeben, wenn Sie ein Game auch tatsächlich selbst gespielt haben. Deshalb werden wir User-Wertungen zu Games im Unterschied zu anderen Community-Seiten frühestens ein paar Tage nach dem Marktstart eines Werks zulassen, um Spielern Zeit zu geben, sich ein Urteil zu bilden.

User-Wertungen auf derStandard.at sind für uns genauso Neuland wie für Sie. Deshalb bitten wir Sie einerseits um Geduld, falls wir im Laufe der Zeit immer wieder Feinabstimmungen machen müssen, und andererseits bitten wir Sie um Feedback. Das betrifft auch die Auswahl der Games. Beispielsweise werden wir natürlich aktuelle Games zur Bewertung stellen, andererseits spricht darüber hinaus nichts dagegen, ältere Titel neu besprechen zu lassen. Über welches Spiel würden Sie gerne (nochmal) diskutieren? Wir freuen uns schon auf viele angeregte Diskussionen und wünschen Ihnen viel Spaß beim Bewerten! (Zsolt Wilhelm, 27.2.2015)

Update 13.4.: Neuerungen zu den Bewertungsmöglichkeiten

  • Um bei einer Vielzahl von unterschiedlichen Meinungen die Übersicht behalten zu können und eine gute Orientierungshilfe für die Leser leisten zu können, setzen wir auf einen Mix aus Zahlenbewertung und schriftlicher Beurteilung.
    foto: zsolt wilhelm

    Um bei einer Vielzahl von unterschiedlichen Meinungen die Übersicht behalten zu können und eine gute Orientierungshilfe für die Leser leisten zu können, setzen wir auf einen Mix aus Zahlenbewertung und schriftlicher Beurteilung.

Share if you care.