Deutsche Telekom: US-Frequenzauktion wird "finanziell herausfordernd"

26. Februar 2015, 12:33
posten

T-Mobile US hat 3,9 Mrd. Dollar flüssig

Die Deutsche Telekom rüstet die Tochter T-Mobile US für die 2016 in den USA anstehende Auktion von neuen Funkfrequenzen. Die nächste Versteigerung dürfte "finanziell herausfordernd" werden, sagte Telekom-Chef Tim Höttges am Donnerstag in Bonn.

T-Mobile US habe durch Anleihen und andere Finanzierungen 3,9 Mrd. Dollar (3,44 Mrd. Euro) an flüssigen Mitteln auf der hohen Kante. Nichtsdestotrotz schließe die Telekom auf dem hart umkämpften Markt nichts aus. "Wir sind in einer soliden Position und prüfen natürlich immer Optionen wie man den großen an die Karren fahren kann." Zeitdruck habe die US-Tochter, an der die Bonner zwei Drittel der Anteile halten, nicht. Ob die Telekom sich weiter aus den USA verabschieden wolle, beantwortete Höttges nicht. (APA, 26.2. 2015)

Share if you care.