Neuer Rekord bei E-Voting zu Parlamentswahl in Estland

26. Februar 2015, 11:21
1 Posting

Wahlforscher glauben trotzdem nicht an insgesamt wesentlich höhere Beteiligung

Bei der am Sonntag (1. März) stattfindenden Parlamentswahlen in Estland hat es einen neuen Rekord beim Online-Voting gegeben. Laut der staatlichen Wahlbehörde gaben über 176.000 Esten gaben ihre Stimme via Internet ab. Die Vorwahlfrist, die für das Online-Voting gilt, ging am Mittwoch zu Ende.

Ein Drittel hat sich entschieden

Weitere 120.000 Wahlberechtigte gaben ihre Stimme im Voraus in eigens dafür eingerichteten Abstimmungslokalen ab. Das bedeutet, dass ein Drittel (33 Prozent) der Esten drei Tage vor dem Urnengang bereits eine Wahlentscheidung getroffen hat.

Die Teilnahme am E-Voting und an der Vorauswahl erreichte laut Wahlbehörde jeweils einen neuen Rekord. Vor vier Jahren stimmten 27 Prozent der Wahlberechtigten im Voraus ab, davon der Großteil elektronisch. Dennoch rechnen Wahlforscher nicht mit einer insgesamt wesentlich höheren Wahlbeteiligung am kommenden Sonntag. (APA, 26.2. 2015)

Share if you care.