Fußball-WM im Winter: Public Viewing mit Glühbier und Lebkuchenherz?

Diskussion27. Februar 2015, 05:30
237 Postings

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar findet im November und Dezember statt. Wir wollen von Ihnen wissen, wie man sich darauf vorbereiten soll

Ach, das wird ein Spaß! Nach langer Debatte und einer Menge Unklarheit ist es nun doch (so gut wie) sicher, dass in Katar im Jahr 2022 erstmals eine Fußball-Weltmeisterschaft im Winter, zumindest jenem der nördlichen Hemisphäre, ausgetragen wird.

Alte Gewohnheiten in die Wüste schicken

Den interessierten Zuseher in unseren Breitengraden erwarten klarerweise einige Umstellungen liebevoll gepflegter Gewohnheiten: Grillerei mit anschließendem Fußball im TV? Gestrichen, außer für die ganz Harten und Kälteresistenten. Den Sommerurlaub nach dem WM-Spielplan ausrichten? Gestrichen. Public Viewing im Biergarten? Gestrichen. Die perfekte Ausrede, um nicht zur Prüfungszeit im Juni für die Uni lernen zu müssen? Gestrichen! Stattdessen müssen Weihnachtseinkäufe und Familienbesuche irgendwie mit den Anstoßzeiten der einzelnen Spiele unter einen Hut gebracht werden.

Hinweise willkommen

Wir denken, für eine Fußball-Weltmeisterschaft kann man schon einmal sieben Jahre im Voraus planen, und wollen wissen, wo und wie so ein einmaliges Ereignis am besten verfolgt werden könnte. Oder aber ist es an der Zeit, den nach Südafrika und Brasilien (und bald Russland) in uns aufgekommenen und bis dahin bestimmt reichlich gereiften Willen zum Boykott des FIFA-Großturniers endlich von der Leine zu lassen? (jaz, derStandard.at, 27.2.2015)

  • Public Viewing im Jahr 2022? (Hier: Football-Schauen in Philadelphia 2013).
    foto: ap/matt rourke

    Public Viewing im Jahr 2022? (Hier: Football-Schauen in Philadelphia 2013).

Share if you care.