Neues "News" geht "automatisiert" an 25.000 Menschen

26. Februar 2015, 08:00
19 Postings

Verlagsgruppe serviert dreierlei vom Magazin: "Hard News", "News to Use" und "Glam News"

Wien - Was hat man von einem neuen "News" zu erwarten? Chefredakteurin Eva Weissenberger hat ihr Heft im STANDARD-Interview beschrieben - soweit sie schon etwas verraten wollte. Die Werbevermarkter des Wochenmagazins gehen ins Detail - was sie Kunden versprechen, verrrät derStandard.at/Etat. Hier die Erkenntnisse aus den Verkaufsgesprächen:

"News" ungefragt

Wer für die Verlagsgruppe News - Management, Werbeverkauf und Redaktion - zur Kern-"Community" der Illustrierten zählt, bekommt das Heft laut Ankündigung künftig "automatisiert zugestellt", verspricht der Werbeverkauf. Rund 25.000 Menschen sollen zum Start als Kern-Community definiert sein.

Digital ab Sommer

Weissenberger will sich noch nicht festlegen, wann news.at neu startet. Ihre Werbevermarkter versprechen: Das rundumerneuerte Digitalportal zu "News", erstmals auch unter Leitung der Magazinchefredakteurin und nicht organisatorisch getrennt, gibt es "ab Sommer". Sollte es wider Erwarten doch nicht fertig werden: Die Werbevermarkter sagen zum Sommer nicht das Jahr.

Dreierlei vom "News"

Das neue Heftkonzept sehe drei Teile oder Zugänge vor: "Hard News" aus Innen- und Außenpolitik, eigens werden Bundesländer betont, Österreich- und internationale Chronik, Wirtschaft.

Als Beispiele für "News to Use" werden genannt: Familie, Beziehung, Spiritualität, Gesundheit, Ernährung, Genuss, Wohnen, Konsumentenschutz, Arbeitswelt/Job/Karriere, digitales Leben, Motor, Kosmetik.

Die Kosmetik spielt auch in Teil drei, den sogenannten "Glam News", eine Rolle. Stichworte dort: "Stars aus Kultur, Sport, Medien, Wirtschaft, Mode und dekorative Kosmetik, Popkultur, Kulturtipps, spannende, exzellent geschriebene Interviews und Porträts".

Eigenschaften, wie sich das Heft positionieren soll, reichen von attraktiv (auch haptisch) über relevant und glaubwürdig, unterhaltsam und nützlich bis: "Geht positiv an das Leben heran." (fid, derStandard.at, 26.2.2015)

Share if you care.