Moto E: Neue Generation von Motorolas Budget-Smartphone vorgestellt

25. Februar 2015, 19:29
53 Postings

Mit LTE-Konnektivität und flotterem Prozessor – austauschbarer Rahmen

Nachdem Motorola Ende letzten Herbstes bereits sein Mittelklasse-Smartphone Moto G in einer zweiten Generation aufgelegt hatte, wurde auch über eine neue Generation des Einsteiger-Smartphones Moto E spekuliert.

Dessen Erstling war im Mai 2014 vorgestellt worden und sollte eine taugliche Option für kleinere Budgets bieten. Nun ist der Nachfolger da und präsentiert sich etwas größer, flotter und mit LTE-Modem.

motorola mobility

Von 4,3 auf 4,5 Zoll wächst die Bildschirmdiagonale – und damit auf das Niveau des ersten Moto G. Die Auflösung bleibt unverändert bei 960 x 540 Pixel (rund 245 PPI). Anstelle einer Dualcore-CPU wird das Handy von einem Snapdragon 200 (3G-Version) oder Snapdragon 410 (LTE-Version) in einer Vierkernausführung (1,2 GHz) befeuert, der Arbeitsspeicher beträgt weiterhin einen GB. Der interne Speicher wächst jedoch von vier auf acht GB und kann via microSD-Karte aufgestockt werden.

Aufwertung für Kamera und größerer Akku

Die Kameraausstattung wurde ebenso etwas aufgewertet. Die Auflösung der rückseitigen Kamera bleibt zwar bei fünf Megapixel und einen Blitz gibt es nach wie vor nicht, dafür verfügt sie nun über einen Autofokus. Neu ist außerdem eine Frontkamera, die beim Vorgänger noch fehlte. Sie liefert allerdings nur VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel), wie im Datenblatt bei GSM Arena nachgelesen werden kann.

Mit der Größe des Displays wächst auch der Akku. Statt knapp 2.000 mAh bringt das neue Moto E 2.390 mAh mit. Ins Internet gelangt das Gerät per WLAN (802.11n), 3G und LTE, wobei die Frequenzbänder 2, 4, 5, 7, 12 und 17 unterstützt werden. Vorinstalliert Android in der aktuell neusten Fassung 5.0.2, wobei Motorola am System nur minimale Adaptierungen vornimmt und zukünftige Updates verspricht.

Rahmentausch

Motorola bietet Käufern eine Individualisierungsmöglichkeit. Der Kunststoffrahmen des Gerätes lässt sich abnehmen und gegen Rahmen in anderen Farben und Ausführungen tauschen.

Das Handy ist unmittelbar verfügbar. Vorgestellt wurde bislang nur die Variante mit einem SIM-Slot, die Veröffentlichung einer Dual-SIM-Version wäre aber nicht überraschend. In Deutschland ist das Gerät ab dem 26. Februar um 129 Euro verfügbar. Ob es einen offiziellen Marktstart in Österreich gibt, ist nicht bekannt. (gpi, derStandard.at, 25.02.2015)

motorola mobility
  • Das Moto E (2015) ist in Deutschland ab 26. Februar erhältlich.
    foto: motorola

    Das Moto E (2015) ist in Deutschland ab 26. Februar erhältlich.

Share if you care.