Telltale-Chef: Gamer könnten Zukunft der Popkultur gestalten

26. Februar 2015, 15:16
20 Postings

Hobby wird mittlerweile als normal angesehen – Konsolen und Tablets erobern Wohnzimmer

Mit "The Walking Dead" und "Game of Thrones" liefert Telltale Games Spiele zu zwei großen TV-Produktionen. Auch bekannte Filme – etwa "Back To The Future" - hat das Studio bereits zu Spielematerial verarbeitet. Spiele und Videostreaming sind, so Studiochef Kevin Bruner, die Zukunft der Unterhaltung.

Grundlage dafür ist, dass Gamer heutzutage nicht mehr "geächtet" würden und ihr Hobby mittlerweile anerkannt wird. Mit dem künftigen Wandel wird allerdings auch einher gehen, dass viele Leute in Zukunft zwar regelmäßig spielen, sich aber nicht als Gamer definieren würden. "Es ist eine wundervolle Zeit für Gamer, denn wir haben wirklich die Möglichkeit, die Zukunft der Pop-Kultur zu gestalten", so Bruner.

Aufholjagd

"Filme, Bücher und TV werden nicht verschwinden, doch die Action wird sich auf der Konsole und dem Tablet abspielen", schätzt Bruner. Es wird in naher Zukunft normal sein, dass Leute von der Arbeit heimkommen und dann Serien streamen oder spielen.

"Games sind groß", meint der Telltale-CEO, aber sie seien noch nicht der Massenmarkt, in dem heute noch viele gute Geschichtenerzähler arbeiten würden. Würde man auf der Straße zehn Leute nach "Game of Thrones" befragen, meint Bruner, so würden alle zehn vermutlich wissen, was dies sei. Jedoch dürfte wohl nur einer Person bekannt sein, dass es auch neuere Videospiele dazu gibt.

Tablets würden dies ändern. Die Leute würden darauf etwa "Tiger Wood's Golf" spielen, ohne sich selbst als Gamer zu bezeichnen oder den Kauf einer Konsole zu erwägen, zitiert ihn VG247.

TV meets Games

Die Entwickler wollen in Zukunft auch Unterhaltungsformate entwickeln, die eine Brücke zwischen TV-artigen Inhalten und Games schlagen sollen. Dabei könnten vom Spieler beeinflusste Ereignisse im interaktiven Part sich auf jenen Teil auswirken, in dem er nur als Zuseher der Handlung folgt.

Potenzial in den Produktionen von Telltale sieht auch das Filmstudio Lionsgate, das in Zukunft gemeinsam mit Telltale an Projekten auf Basis von bekannten und neuen Formaten arbeiten wird. Zu diesem Zweck hat das Hollywoodstudio ein "signifikantes Investment" getätigt und ist künftig mit zwei Aufsichtsräten vertreten. (gpi, derStandard.at, 25.02.2015)

  • Telltale liefert auch eine bislang gelungene Umsetzung von "Game of Thrones".
    foto: game of thrones/telltale

    Telltale liefert auch eine bislang gelungene Umsetzung von "Game of Thrones".

Share if you care.