Firefox 36 bringt volle HTTP/2-Unterstützung

25. Februar 2015, 11:49
16 Postings

Neue Version des Browsers veröffentlicht - Frisches Design für Android-Tablets

Nur wenige Tage nach der Finalisierung der Version 2.0 des Hypertext Transfer Protocol (HTTP), kann sich Mozilla bereits damit schmücken. Bietet der jetzt veröffentlichte Firefox 36 doch bereits vollen Support für die neue Generation des Web-Protokolls.

Effizient

Überraschend kommt dies freilich nicht, hat Firefox doch schon in den letzten Monate darauf geachtet, die jeweils verfügbaren Vorversionen von HTTP/2 möglichst zeitnah zu unterstützen. Webservices, die das effizientere Protokoll unterstützen gibt es bislang allerdings noch wenige, zumindest die Kommunikation mit Twitter und Google profitiert aber bereits davon.

Synchron

Zu den weiteren Neuerungen der Desktop-Version des Mozilla-Browsers gehört, dass angepinnte Tiles nun zwischen mehreren Rechnern synchronisiert werden können. Zudem verabschiedet man sich vom Support für Zertifikate mit 1024-Bit RSA-Schlüsseln, auch wird das als unsicher bekannte RC4 für TLS-Verbindungen nun vollständig gemieden.

Tablets

Größere Neuerungen gibt es für die Ausgabe des Browsers für Android-Tablets. Diese kann mit einer neugestalteten Oberfläche aufwarten, die sich stärker als bisher am Desktop-Look orientiert. So gibt es nun etwa auch hier eine klassische Tab-Leiste zum schnellen Wechsel zwischen mehreren geöffneten Seiten. (apo, derStandard.at, 25.2.2015)

  • Artikelbild
    grafik: mozilla
Share if you care.