Wirtschaftskrise in Venezuela reißt Löcher in Telefonica-Bilanz

25. Februar 2015, 10:44
2 Postings

Nettogewinn brach 2014 um ein Drittel auf 3 Mrd. Euro ein

Der spanische Telekomkonzern Telefonica bekommt die Wirtschaftskrise in Venezuela verstärkt zu spüren. Abschreibungen auf das Geschäft in dem Land sorgten zusammen mit der Wirtschaftsflaute in der Heimat dafür, dass der Umsatz 2014 um knapp 12 Prozent auf 50,38 Mrd. Euro absackte. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Unter dem Strich fiel der Gewinn um ein Drittel auf 3 Mrd. Euro.

Der Konzern hatte bereits vor gut einer Woche gewarnt, dass die Abwertung des venezolanischen Bolivar die Ergebnisse stark in Mitleidenschaft ziehen würde. (APA, 25.2. 2015)

Share if you care.