US-Bürger finden Kampf gegen IS richtig

25. Februar 2015, 10:28
79 Postings

Fast zwei Drittel stimmen laut einer Umfrage Luftangriffen auf Islamisten zu

Washington - In den USA wächst einer Umfrage zufolge die Zustimmung zum Militäreinsatz gegen die Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS). Wie eine am Dienstag veröffentlichte Umfrage des Instituts Pew Research Center ergab, finden es mittlerweile 63 Prozent der US-Bürger richtig, dass eine internationale Allianz unter Führung der USA im Irak und in Syrien Luftangriffe auf die IS-Miliz fliegt.

Nur 30 Prozent sind demnach dagegen. Im Oktober waren 57 Prozent dafür und 33 Prozent dagegen gewesen. In der Frage, ob die USA auch Bodentruppen gegen die Jihadisten einsetzen sollen, sind die US-Bürger weiterhin gespalten, auch wenn die Zustimmung dazu ebenfalls zunimmt: 47 Prozent der Befragten sprechen sich für einen Einsatz von Bodentruppen aus, 49 Prozent sind dagegen. Vor vier Monate waren 39 Prozent dafür gewesen und 55 Prozent dagegen.

Die IS-Miliz hatte im Sommer weite Gebiete des Iraks und Syriens in ihre Gewalt gebracht, zuletzt aber angesichts der Luftangriffe einer US-geführten internationalen Militärkoalition an Boden verloren. US-Präsident Barack Obama schließt einen Einsatz von Bodentruppen bisher aus. (APA, 25.2.2015)

  • Jordanische F16-Kampfflugzeuge sind Teil der US-geführten Streitmacht gegen den IS-Terror.
    foto: ap photo/nasser nasser

    Jordanische F16-Kampfflugzeuge sind Teil der US-geführten Streitmacht gegen den IS-Terror.

Share if you care.