Liberale Aktivistin in Tripolis ermordet

25. Februar 2015, 10:21
3 Postings

Al-Hassairi setzte sich für Aufklärung und einen modernen Staat ein

Tripolis - Im von islamistischen Milizen beherrschten Tripolis ist die junge Aktivistin Intissar al-Hassairi von der Bewegung "Libysche Frauen für die Aufklärung" ermordet worden. Sie hatte zuvor Todesdrohungen erhalten, berichtete die italienische Tageszeitung "Corriere della Sera" am Mittwoch. Dem veröffentlichten Foto zufolge dürfte sie um die 20 Jahre alt gewesen sein.

Al-Hassairi wurde zusammen mit ihrer Tante in ihrem Auto auf einer Straße der libyschen Hauptstadt erschossen. Ihre Leichen wurden am Morgen von Polizisten entdeckt. Durch ihre Mobiltelefone konnten sie identifiziert werden. Wer hinter den Morden steckt, war vorerst unklar.

Al-Hassairi war nur eine von zahlreichen libyschen Aktivistinnen, die in den vergangenen Monaten entführt oder ermordet wurden. Viele haben Tripolis verlassen, aber Al-Hassairi blieb, um für ihre Überzeugungen zu kämpfen. Sie veranstaltete Kundgebungen an der Universität und auf Plätzen und forderte die Entwaffnung der Milizen sowie die Errichtung eines modernen Staates. (APA, 25.2.2015)

Share if you care.