Hot-Chef Krammer tüftelt mit Ex-Yesss-Chef an neuem Mobilfunker

8. März 2015, 09:38
86 Postings

Neben Hot soll noch drei weitere Mobilfunker dieses Jahr starten

Mit "Hot" hat Michael Krammer gemeinsam mit dem Lebensmitteldiskonter Hofer eines der erfolgreichsten Mobilfunk Start-Ups Europas an den Start gebracht. Seit dem Start Anfang Jänner dieses Jahres konnte es bereits weit über 50.000 Kunden gewinnen und hat so die Konkurrenz aufgeschreckt.

Nun brütet der ehemalige Orange-Chef und nunmehrige Rapid-Präsident an einem weiteren Mobilfunker. Dafür hat er den ehemaligen Yesss!-Chef Peter Nebenführ in sein Team geholt.

Rückgrat des neuen Anbieters

Wann der neue Mobilfunker starten wird, wollte Krammer dem WebStandard noch nicht verraten. Auch nicht, wer sein neuer Partner ist. Dieser ist, neben Hofer, ein weiterer Kunde für Krammers Firma Ventocom, mit der er Großkonzernen ein eigenes Mobilfunkangebot unter deren Namen anbieten will. Ventocom kümmert sich um die Technik und Abrechnung, der Partner um Verkauf und Werbung. Als sogenannter virtueller Anbieter hat man sich in das Netz von T-Mobile eingemietet.

Vater und Sohn

Für den neuen Anbieter wurde Ende Jänner dieses Jahres die "ATK Telekom und Service GmbH" als ventocom-Tochter gegründet, der Peter Nebenführ als Geschäftsführer vorsteht. Der Mobilfunkprofi, der über Jahre den Mobilfunk-Diskonter Yesss! leitete, ist nicht der einziger seiner Familie, der für ventocom arbeitet. Sein Sohn Florian hat maßgeblich den Webauftritt von "Hot" gestaltet.

Weiter Quereinsteiger: Spusu und Tele2

In den nächsten Wochen und Monaten werden weitere Quereinsteiger ihre Anker lichten. Neben Spusu, der Mobilfunkmarke von Mass Response, wird im zweiten Halbjahr dieses Jahres auch der Festnetz-Provider Tele2 auf Kundenfang im Mobilfunkmarkt gehen. Virtuelle Mobilfunker sind ein Nebenprodukt der Übernahme des Mobilfunkers Orange durch den Netzbetreiber "3". Die EU-Wettbewerbshüter haben "3" im Gegenzug für den Deal vorgeschrieben, sein Netz zu günstigen Bedingungen an Quereinsteiger zu vermieten. Seither vermieten auch A1 und T-Mobile ihre Infrastruktur. Wettbewerbshüter verzeichneten seit der Orange-Fusion stetig steigende Tarife. (Markus Sulzbacher, 8.3. 2015)

  • Bringen weitere Mobilfunker neben HoT einen Preiskampf und bessere Tarife?
    foto: dapd/strangmann

    Bringen weitere Mobilfunker neben HoT einen Preiskampf und bessere Tarife?

  • Michael Krammer will noch mehr Bewegung in den Mobilfunkmarkt bringen.
    foto: apa

    Michael Krammer will noch mehr Bewegung in den Mobilfunkmarkt bringen.

Share if you care.