Samsung SDI kauft Geschäft mit Autoakkus von Magna Steyr

24. Februar 2015, 10:26
6 Postings

Unternehmen will im Bereich Elektroautos wachsen

Samsung SDI hat bekannt gegeben, das Akkuzellen-Geschäft von Magna International zu übernehmen. Das koreanische Unternehmen will damit sein Geschäft mit Elektroautos stärken und könnte gleichzeitig die Konkurrenz zu Apple weiter verschärfen. Apple soll laut früheren Berichten Gespräche mit Magna führen.

Neue Kunden

Samsung SDI stellt unter anderem selbst Akkus für Elektroautos, Batterien und Displays her. Die Expertise von Magna soll dem Konzern helfen, neue Kunden in Europa, Nordamerika und China zu gewinnen, heißt es in einer Aussendung. Magna Steyr Battery Systems wird zur Gänze mit allen 264 Mitarbeitern, Produktionsstätten und bestehenden Fertigungsaufträgen übernommen. Über den Kaufpreis ist nichts bekannt. Der Deal soll noch in der ersten Jahreshälfte finalisiert werden.

Apples Autopläne

Erst kürzlich hat das "Wall Street Journal" berichtet, dass Apple Gespräche mit Magna Steyr bezüglich der Entwicklung eines eigenen Elektroautos führe. Mehrere Hundert Apple-Mitarbeiter sollen in einem Geheimlabor am in den Medien "iCar" genannten Fahrzeug arbeiten. Zudem hat Apple Mitarbeiter eines Elektroautoakkuherstellers abgeworben und wurde in den USA dafür geklagt. (br, derStandard.at, 24.2.2015)

  • Samsung SDI kauft Magna Steyr Battery Systems.
    foto: ap photo/markus leodolter

    Samsung SDI kauft Magna Steyr Battery Systems.

Share if you care.