Telefonica Deutschland nach E-Plus-Kauf tief in roten Zahlen

24. Februar 2015, 08:46
1 Posting

Fehlbetrag von 721 Millionen Euro

Der Kauf von E-Plus hat den Mobilfunkkonzern Telefonica Deutschland tief in die roten Zahlen gestürzt. Unter dem Strich habe 2014 ein Fehlbetrag von 721 Millionen Euro gestanden, teilte Telefonica Deutschland am Dienstag mit. Analysten hatten mit einem Verlust von 622 Millionen Euro gerechnet.

Umbau

Die Sonderbelastungen für die Restrukturierung beliefen sich allein auf gut 410 Millionen Euro, wie ein Sprecher sagte. Trotzdem zahlt der Konzern eine Dividende in Höhe von mindestens 700 Millionen Euro für 2014.

Übernahme

Der hohe Verlust ist eine Folge der 8,6 Milliarden Euro schweren Übernahme von E-Plus. Der Deal wurde nach Zustimmung der EU erst Anfang Oktober endgültig abgeschlossen. (APA, 24.2.2015)

Share if you care.