Grubenunglück in Südafrika: Alle 468 Kumpel gerettet

22. Februar 2015, 21:28
5 Postings

Brand brach während Wartungsarbeiten in 2.300 Metern Tiefe aus

Johannesburg – Nach einem Brand in einem südafrikanischen Goldbergwerk haben Rettungskräfte alle 468 Bergleute sicher an die Oberfläche gebracht. Das berichtete am Sonntagabend das südafrikanische Nachrichtenportal "News24" und berief sich auf einen Sprecher des Betreibers des Kusasalethu-Bergwerks im Nordosten des Landes Harmony Gold Mining.

Zuletzt hatten noch 18 Bergleute in 2,3 Kilometern Tiefe ausharren müssen. Sechs spezialisierte Rettungsteams waren laut dem Unternehmen in der Grube im Einsatz.

Die Firmenleitung erklärte, der Brand sei am Vormittag während Wartungsarbeiten an einer Belüftungsanlage in 2.300 Metern Tiefe ausgebrochen. Bis zum Abend habe die Grubenwehr das Feuer eindämmen können. Alle übrigen Arbeiten in dem Bergwerk im Nordosten des Landes seien vorläufig eingestellt worden. (APA, 22.2.2015)

Share if you care.