Wurm/Tritscher verpassen Finale

22. Februar 2015, 14:24
8 Postings

ÖSV-Duo scheitert um 1,11 Sekunden am Aufstieg - Gold an Norweger und Norwegerinnen

Falun - Das österreichische Langlauf-Duo Harald Wurm und Bernhard Tritscher hat beim WM-Teamsprint am Sonntag in Falun das Finale verpasst und musste sich am Ende mit Platz zwölf begnügen. Die WM-Siebenten von 2013 belegten in ihrem Semifinale nach 6 x 1,5 km Platz sechs und verpassten das Weiterkommen um 1,11 Sekunden. Nur die jeweils schnellsten zwei Nationen der beiden Vorläufe sowie die weiteren sechs Zeitschnellsten kamen in die Entscheidung.

Zweite Goldene in Falun für Northug

Der Sieg ging an Norwegen. Finn Haagen Krogh und Petter Northug gewannen in 15:32,89 Minuten mit 5,64 Sekunden Vorsprung auf die Russen Alexej Petuchow und Nikita Krjukow. Bronze ging an die Italiener Dietmar Nöckler und Federico Pellegrino (+ 5,73 Sek.). Northug holte schon seine zweite Goldene in Falun nach dem Sprint und die insgesamt elfte. Schwedens Herren gingen nach Problemen mit einem Skistock im Finish erneut leer aus und wurden im Zehner-Finale nur Neunte.

Je drei Runden waren vor 25.000 Zuschauern in der Skating-Technik zu absolvieren und bei seinem letzten Einsatz konnte Wurm im zweiten Anstieg das Tempo nicht mehr halten. "Da ist mir das Laktat eingeschossen, danach war es schwierig. Ich habe mit einer Lücke übergeben, das Ausscheiden muss ich auf meine Kappe nehmen", sagte der 30-jährige Tiroler.

Tritscher, der Olympia-Siebente im Sprint, hatte auf den ersten zwei Runden jeweils nahe der Spitze übergeben, den Rückstand beim letzten Wechsel vermochte er aber nicht mehr aufzuholen. "Die Konkurrenten hatten Windschatten, das bringt gleich einige Sekunden", sagte der Salzburger. "Das ist bitter, bei einem Großereignis tut es besonders weh. Das war heuer das größte Ziel." Tritscher konzentriert sich nun auf das 15-km-Rennen am Mittwoch.

Auch im Damenbewerb gab es Gold für Norwegen. Ingvild Flugstad Östberg und Maiken Caspersen Falla setzten sich auf den 6 x 1,2 km in 14:29,57 Minuten um 8,17 Sekunden vor den Schwedinnen Ida Ingemarsdotter und Stina Nilsson durch. Bronze ging mit 8,48 Sekunden Rückstand an die Polinnen Justyna Kowalczyk und Sylwia Jaskowiec. Österreicherinnen waren nicht am Start. (APA/red, 22.2.2015)

Herren, 6 x 1,4 km Team-Sprint (Skating): 1. Finn Haagen Krogh/Petter Northug (NOR) 15:32,89 Min. - 2. Alexej Petuchow/Nikita Krjukow (RUS) + 5,64 Sek. - 3. Dietmar Nöckler/Federico Pellegrino (ITA) 5,73 - 4. Thomas Bing/Tim Tscharnke (GER) 6,11 - 5. Ville Nousiainen/Martti Jylhä (FIN) 13,66 - 6. Ales Razym/Dusan Kozisek (CZE) 16,73. Weiter: 12. Harald Wurm/Bernhard Tritscher (AUT) ausgeschieden im Semifinale (Aufstieg ins Finale um 1,11 Sek. verfehlt)

Damen, 6 x 1,2 km Team-Sprint (Skating): 1. Ingvild Flugstad Östberg/Maiken Caspersen Falla (NOR) 14:29,57 Min. - 2. Ida Ingemarsdotter/Stina Nilsson (SWE) + 8,17 Sek. - 3. Justyna Kowalczyk/Sylwia Jaskowiec (POL) 8,48 - 4. Nicole Fessel/Denise Herrmann (GER) 11,57 - 5. Anastasia Dozenko/Natalja Matwejewa (RUS) 29,19 - 6. Coraline Thomas Hugue/Celia Aymonier (FRA) 30,26. Österreich nicht vertreten.

  • Finn Haagen Krogh, Petter Northug, ...
    foto: ap/ matthias schrader

    Finn Haagen Krogh, Petter Northug, ...

  • ...Ingvild Flugstad Oestberg (re) und Maiken Caspersen Falla setzen das muntere Medaillenabräumen für  Norwegen fort.
    foto: reuters/kai pfaffenbach

    ...Ingvild Flugstad Oestberg (re) und Maiken Caspersen Falla setzen das muntere Medaillenabräumen für Norwegen fort.

  • Bernhard Tritscher vor imposanter Kulisse.
    foto: apa/barbara gindl

    Bernhard Tritscher vor imposanter Kulisse.

Share if you care.