Raffl feiert, Grabner nicht

21. Februar 2015, 22:04
3 Postings

3:2-Heimsieg von Philadelphia gegen Nashville - Islanders unterliegen in Washington

Washington/Philadelphia - Sieg und Niederlage jeweils nach Penaltyschießen gab es am Samstag für die österreichischen Stürmer Michael Raffl und Michael Grabner in den Nachmittagspartien der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL. Raffl feierte mit den Philadelphia Flyers einen 3:2-Heimsieg gegen die Nashville Predators, Grabner verlor mit den New York Islanders bei den Washington Capitals mit 2:3.

Die Flyers verspielten gegen das punktbeste Team der Liga zweimal eine Führung, behielten aber in der Entscheidung die Nerven. Jakub Voracek und Wayne Simmonds verwerteten ihre Versuche, während Philadelphias Torhüter Rob Zepp zweimal abwehren konnte. Raffl kam in der neu formierten ersten Linie mit Center Claude Giroux und Wayne Simmonds 15:37 Minuten zum Einsatz.

In Washington schoss Ryan Strome die Islanders 48 Sekunden vor der Schlusssirene in die Verlängerung. Nach torloser Overtime verwertete Jewgenij Kusnetsow als einziger seinen Versuch im Penaltyschießen. Grabner erhielt 16:23 Minuten Eiszeit. (APA, 21.2.2015)

Share if you care.