Überarbeitetes Google Wallet soll Apple Pay Paroli bieten

21. Februar 2015, 16:02
19 Postings

Bezahlsystem soll deutlich überarbeitet und bei I/O mit neuen Partnern präsentiert werden

Googles Online-Bezahlsystem Wallet soll deutlich überarbeitet werden, um mit Apple Pay konkurrieren zu können. Dies geht aus einem Bericht des Wall Street Journals hervor. Die Änderungen sollen aller Voraussicht nach bei Googles Entwicklerkonferenz I/O vorgestellt werden.

Neue Partner und Übernahme

Zurzeit wäre das Suchmaschinen-Unternehmen bereits auf der Suche nach neuen Partner für das Bezahlsystem, das bereits 2011 erschienen ist. Einem Bericht von TechCrunch zufolge arbeite Google momentan daran den mobilen Bezahldienst Softcard zu übernehmen. Der Preis für die Übernahme dürfte bei unter 100 Millionen Dollar liegen.

Zähe Gespräche mit Visa und Mastercard

Google würde zudem an einer Kooperation mit den US-Mobilfunkern arbeiten. Apple konnte für Pay bereits etliche Unternehmen, sowie Bank- und Kreditkartenanbieter gewinnen – hat also einen gewissen Startvorteil. Um dagegen anzukämpfen hätte es laut dem WSJ bereits Gespräche vonseiten Google mit Visa und Mastercard gegeben, die bisher nicht allzu erfolgreich waren.

Zuerst Google Checkout, dann Wallet

Bereits 2006 hatte Google erste Gehversuche mit einem alternativen Bezahlsystem gewagt. Damals hieß dieser Versuch noch Checkout, 2011 wurde dieser in Wallet umgetauft. Allzu großen Anklang konnte auch der neue Dienst nicht finden. Im September 2014 stellte Apple mit Pay ein neues Zahlsystem vor, das schnell Anklang und vielerorts Einsatz fand. Walmart, KMart, BestBuy und 7-Eleven boykottieren jedoch die neue Plattform und wollen stattdessen einen eigenen Dienst namens CurrentC etablieren. (dk, derStandard.at, 21.02.2015)

  • Google will es mit Wallet noch einmal mit Apple Pay aufnehmen.
    foto: ap/lennihan

    Google will es mit Wallet noch einmal mit Apple Pay aufnehmen.

Share if you care.