Windows 10: Rückkehr von Glas-Effekt

21. Februar 2015, 11:28
167 Postings

Benutzeroberflächen-Stil wurde mit Windows Vista eingeführt und bei Windows 8 wieder entfernt

Bei Windows Vista eingeführt und mit Windows 8 wieder entfernt: "Aero Glass". Dieser Benutzeroberflächen-Stil sah Transparenz- und Glas-Effekte bei Fenstern und dem Startmenü vor. Bei Windows 8 und 8.1 wurde "Aero Glass" wieder fast vollständig entfernt, ein Überbleibsel blieb nur die Taskleiste, die nach wie vor transparent ist. Von etlichen Nutzern gefordert, dürfte Windows 10 nun eine Rückkehr der Glaseffekte mit sich bringen.

Die offizielle Bestätigung.

Preview-Version und Twitter-Bestätigung

Erstes Indiz dafür war die Preview-Version von Windows 10, die bei einem Event im Jänner 2015 vorgestellt wurde. Damals fiel einigen Zusehern auf, dass das Startmenü halbtransparent war. Das daraufhin veröffentlichte Technical Preview wies diesen Effekt jedoch nicht auf. Nun bestätigte jedoch Microsoft-Manager Gabriel Aul auf Twitter eine Rückkehr von "Aero Glass" bei Microsofts neuestem Betriebssystem. Konkret konnte er noch nicht sagen, inwieweit sich der Effekt durch Windows 10 zieht, zumindest das Start-Menü soll transparent werden.

Weitreichende Integration

DailyTech ist sich jedoch sicher, dass "Aero Glass" weitreichend in das Betriebssystem integriert werden soll. Im Gegensatz zu Windows Vista und Windows 7 soll der Benutzeroberflächen-Stil bei Windows 10 jedoch keine Kanten mehr aufweisen. Zudem soll der Glaseffekt auch bei leistungsschwächeren Geräten Einkehr finden. (dk, derStandard.at, 21.02.2015)

  • Auf Microsofts Website zu Windows 10 ist der Glas-Effekt beim Startmenü bereits zu sehen.
    foto: microsoft

    Auf Microsofts Website zu Windows 10 ist der Glas-Effekt beim Startmenü bereits zu sehen.

Share if you care.