TV-Woche: Alles, was man bis 1.3. sehen muss

22. Februar 2015, 17:00
29 Postings

Es geht los: Am Freitag startet "House of Cards", Sat.1 lebt Utopien, Vox schickt Chefköche an den Herd

Wien - Von wegen nichts Gescheites im Programm! derStandard.at hat den Überblick:

Montag:
Reinhold Beckmann wechselt das Genre. Als Reporter reist er in Krisengebiete, zum Auftakt begleitet er deutsche Kämpfer gegen den IS-Terror im Irak. #Beckmann um 20.15, ARD.

foto: ard

Sozialexperimente gelten als der jüngste Schrei im Fernsehprogramm. RTL machte mit Nacktdating auf sich aufmerksam. Sat.1 lässt in Newtopia um 19 Uhr Kandidaten aufeinander los, um eine neue Welt mit sozialen Regeln zu erschaffen. In den USA ging der Spaß als "Utopia" auf Sendung und gilt als einer der größten Flops in der Geschichte des Fernsehens.

Martin Thürs Polittalk Klartext geht in die zweite Staffel: Thür spricht dazu mit dem burgenländischen Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ), der Vorsitzenden der Sozialistischen Jugend, Julia Herr, sowie FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl.

Dienstag:
Bei Peter Resetarits reden sich die Leute zusammen: Um "Angst vor dem Terror - das Ende von Multikulti" geht's im Bürgerforum zu, immer schön fesch nach Parteien sortiert. Über die Nachnominierung der Regierungsparteien berichtete derStandard.at: Kein Bürgerforum ohne Regierung auf dem Podium.

Wie es Ottfried Fischer im Leben mit Parkinson geht zeigt das ZDF um 22.15 Uhr in Ottfried Fischer und sein Freund Parkinson.

Die Geschichte der Ringstraße rollt ORF 3 in einem Dreiteiler auf, 21.05 Uhr.

Arte zieht Bilanz: 100 Tage Jean-Claude Juncker. Es könnte heftig ausfallen. 23.25 Uhr.

Mittwoch:
Um 18.30 Uhr ereignet sich Entscheidendes in Bayern. Starkbierprobe auf dem Nockherberg. Für Furchtlose!

Das letzte Jahr ging es hoch her.

bayerischer rundfunk

Ein Porträt des Schriftstellers Friedrich Dürrenmatt hält Arte um 22 Uhr bereit.

Donnerstag:
Nach Schottland ins 16. Jahrhundert führt Reign. Die Geschichte vom Aufstieg der lieblichen Mary Stewart in 22 Folgen, die in den USA immerhin schon zwei Staffeln hat, insgesamt aber eher unter die Kategorie "Wenn Teenager träumen" zu reihen ist. 21.10, Sixx.

Freitag:
An die Ruder! Frank Underwood geht es wieder an. House of Cards geht in die dritte Staffel. Die neue Saison der Netflix-Serie läuft auf Sky. Was böse ist an House of Cards diskutierten die Serienreif-Bloggerinnen von derStandard.at.

foto: sky

Der Song Contest ist wieder los: Es geht wieder um die brennende Frage "Wer singt für Österreich?" Die Kandidaten ringen um die Teilnahme. 20.15, ORF 1.

"Universum History" zeigt Hollywood im Krieg - wie der US-Filmindustrie der Durst nach Unterhaltung in der Krise nützte. Freitags, drei Teile um 22.40 Uhr, ORF 2.

Samstag:
Axel Prahl und Christiane Paul erklimmen Die Himmelsleiter - Sehnsucht nach morgen. Der Historie zweiter Teil, den ersten kann man nachschauen in der ARD-Mediathek. Trümmerdrama nach dem Drehbuch von Peter Zingler. Prahl spielt den überaus abscheulichen Nationalsozialisten Armin Zettler.

Sonntag:
Kein neuer "Tatort", auf ARD ermitteln Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau im Rostocker Polizeiruf. (Doris Priesching, derStandard.at, 22.2.2015)

Share if you care.