Indiens Premier versteigert Anzug um 600.000 Euro

20. Februar 2015, 16:14
posten

Auktion des umstrittenen Kleidungsstücks und weiteren Gegenständen kommt Säuberung des Ganges zugute

Neu-Delhi - Ein Anzug mit dem Namenszug von Indiens Regierungschef Narendra Modi auf den goldenen Nadelstreifen hat einen neuen Besitzer. Bei einer Versteigerung fand des umstrittene Kleidungsstück für umgerechnet mehr als 600.000 Euro einen Käufer. Modi hatte den Anzug beim Besuch von US-Präsident Barack Obama im Jänner getragen. Seine luxuriöse Machart hatte eine Kontroverse in Indien ausgelöst.

Der Anzug wurde während einer dreitägigen Auktion mit mehr als 400 Geschenken versteigert, die Modi seit seinem Amtsantritt im Mai 2014 überreicht bekommen haben soll. Organisiert hatten die Auktion die Behörden in der für seine Diamantenschleifereien bekannten Stadt Suart in Modis Heimat-Bundesstaat Gujarat. Am Ende habe ein Diamantenhändler aus der Stadt den Anzug ersteigert, berichtete der Sender NDTV.

Der Erlös soll nun einer Säuberungsaktion des indischen Ganges zugutekommen. Die Reinigung des Flusses ist Teil von Modis Kampagne "Sauberes Indien". (APA, 20.2.2015)

  • Dieser Anzug war einem Diamantenhändler 600.000 Euro wert.
    foto: ap/das

    Dieser Anzug war einem Diamantenhändler 600.000 Euro wert.

Share if you care.