35.000 Unterschriften für Prüfung von AKW Dukovany

20. Februar 2015, 15:50
11 Postings

Umweltorganisation Global 2000 übergab Petition an Umweltminister - Rupprechter: Regierung in Prag reagiere "grundsätzlich positiv" auf Ansinnen

Prag/Wien - Die Umweltorganisation Global 2000 hat am Freitag eine Petition mit 35.000 Unterschriften für eine Umweltverträglichkeitsprüfung des tschechischen AKW Dukovany an Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) übergeben. Rupprechter sagte am Freitag gegenüber dem Radiosender Ö1, die Regierung in Prag habe sich ihm gegenüber "grundsätzlich positiv" zu dem Ansinnen geäußert.

Global 2000 betonte in einer Erklärung, die Espoo-Konvention der Vereinten Nationen vom Juni 2014 schreibe eine Prüfung der Umweltfolgen durch Betrieb des AKWs verpflichtend vor. Österreich soll im Nachbarland auf eine Durchführung drängen. Die Umweltorganisation bezeichnet Dukovany als "eines der gefährlichsten Atomkraftwerke in Europa", da für die Kühlung nur der Fluss Jihlava zur Verfügung stehe, dessen Ausfall bei Vermurungen, Erdrutschen oder Erbeben drohe.

Rupprechter betonte, es liege nun daran, wie die Verhandlungen im Parlament über die Umweltverträglichkeitsprüfung ausgingen. Einen Ausstieg Tschechiens aus der Atomenergie will er dem Nachbarland nicht nahelegen. "Es ist nicht unsere Aufgabe, uns in den Energiemix der Mitgliedsstaaten einzumischen." Es sei aber ein Anliegen Österreichs, in Entscheidungen in Sicherheitsfragen eingebunden zu sein. (APA, 20.2.2015)

Share if you care.