IS tötete 150 Gefangene im Westen des Irak

20. Februar 2015, 14:23
110 Postings

Opfer gehören zu Stamm, der die irakische Armee unterstützt – Auch Kinder unter den Toten

Bagdad - Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat im Westen des Irak 150 Gefangene getötet. Bei den Opfern handle es sich vor allem um Angehörige eines Stammes, der an der Seite der irakischen Armee gegen die Extremisten kämpfe, sagte der Vorsitzende des Stadtrats von Al-Bagdadi, Mallallah al-Obeidi, am Freitag. Unter den Toten seien auch Kinder.

Die IS liefert sich in der Gegend seit längerem heftige Gefechte mit Regierungstruppen und belagert die Stadt. Al-Bagdadi liegt rund 120 Kilometer westlich von Bagdad in der Nähe des Militärflugplatzes Ain al-Assad, wo US-Soldaten irakische Soldaten ausbilden. Die Jihadisten hatten den Stützpunkt in der vergangenen Woche mit Artillerie und Raketen beschossen. (APA, 20.2.2015)

Share if you care.