Falsche Polizisten kontrollierten Touristen in Wiener City

20. Februar 2015, 14:20
12 Postings

Sie verlangten PIN-Codes, echte Polizisten nahmen sie fest

Drei falsche Polizisten haben am Donnerstag versucht, Touristen in der Wiener Innenstadt die PIN-Codes ihrer Bankomat- und Kreditkarten herauszulocken. Laut Polizeisprecher Thomas Keiblinger sprachen die Betrüger in Zivil gezielt ägyptische und japanische Urlauber an, legitimierten sich mit Personalausweisen als Kriminalpolizisten und forderten die Opfer auf, ihre Geldtaschen herauszugeben.

Sie gaben vor, die Börsen auf Falschgeld kontrollieren zu wollen. Schließlich sagten sie den Touristen, dass sie die PIN-Codes benötigen würden. Eine Zivilstreife der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) wurde gegen 11.30 Uhr auf die "Kollegen" aufmerksam und nahm das Trio im Alter zwischen 35 und 49 fest. Den Touristen entstand kein finanzieller Schaden. (APA, 20.2.2015)

  • Echte Polizisten in Zivil nahmen das Trio im Alter zwischen 35 und 49 fest. Den Touristen entstand kein finanzieller Schaden.
    foto: apa/helmut-fohringer

    Echte Polizisten in Zivil nahmen das Trio im Alter zwischen 35 und 49 fest. Den Touristen entstand kein finanzieller Schaden.

Share if you care.