(Harry) Glück für die Umwelt

Kolumne20. Februar 2015, 15:08
5 Postings

Wohnbauprojekte, deren Bewohner gar nicht erst das Bedürfnis verspüren, ins Auto zu steigen

Spricht man über Technik und Umwelt, sollte man nicht ausschließlich an Autos und Straßen denken. Der Architekt Harry Glück zum Beispiel feiert am heutigen Freitag seinen 90. Geburtstag. Er hat Häuser gebaut, in denen sich die Menschen so wohl fühlen, dass sie gar kein großes Bedürfnis verspüren und schon gar nicht den Zwang, ständig mit dem Auto irgendwo hinfahren zu müssen, jedenfalls nicht jedes Wochenende raus aus ihrer Stadt, ihrer Betonwüste.

Der Wohnpark Alt-Erlaa, erbaut Ende der 1970er- / Anfang 1980er-Jahre, stellt gerade erst heute wieder, unter der Prognose explosionsartig wachsender Großstädte, zukunftsweisende Architektur dar. Nein, es muss nicht jedem gefallen und es muss nicht jeder dort hinziehen (es sind eh keine Wohnungen frei), aber es ist ein wunderbares Beispiel, wie man auf knappem Raum, mit klugem Einsatz der Mittel einer Vielzahl an Menschen leistbare gute Lebensbedingungen bieten kann.

Daheimbleiben schmackhaft machen

Auch Roland Rainer (1910-2004) war ein Wohnbau-Pionier, dessen Entwürfe hochaktuell sind, indem es ihm darum ging, den Menschen beim Wohnen nicht ihre Würde zu nehmen, auch er entwarf Siedlungen, die das Daheimbleiben schmackhaft machen, etwa die Gartenstadt Puchenau und die Solarcity Linz-Pichling.

Glück baute in die Höhe, Rainer in die Fläche, beides kann funktionieren. Wohnbauten, die das Ergebnis einer unglücklichen Verkettung von Fertigteilindustrie und Grundstücksspekulation sind, stellen hingegen eine wesentliche Ursache für viele verkehrsbedingte Umweltprobleme dar, vor denen wir jetzt stehen. (Rudolf Skarics, DER STANDARD, 20.2.2015)

Links

Interview mit Harry Glück: Zauberformel zum Glück

Würdigung zum 90er: Grünfläche in Alterlaa wird "Harry-Glück-Park"

  • Gefallen muss er nicht jedem, der Wohnpark Alt-Erlaa.
    foto: robert newald

    Gefallen muss er nicht jedem, der Wohnpark Alt-Erlaa.

Share if you care.