Zwei Mädchen bei Rodelunfällen verletzt

19. Februar 2015, 10:14
11 Postings

Zwölfjährige wurde von zwei Bobfahrern angefahren. Vierjähriges Kind kam unter eine Rodel

Lech – Mit Verletzungen haben am Mittwoch Rodelfahrten für zwei Mädchen in Lech am Arlberg geendet. Eine Zwölfjährige erlitt eine Beckenverletzung, weil sie von zwei Bobfahrern angefahren wurde. Eine Vierjährige, die mit ihrem Opa auf einem Doppelbob auf der Rodelbahn unterwegs war, kam aus unbekannten Gründen unter die Rodel und verletzte sich an einem Schienbein.

Beide Unfälle ereigneten sich am späten Nachmittag, informierte die Vorarlberger Polizei. Die Zwölfjährige fuhr mit ihrem Bob alleine auf der Rodelbahn, als sie an einer Kreuzung mit einem Wanderweg ein Bobfahrer zu Sturz brachte. Kurz danach prallte ein weiterer Rodler auf das im Schnee liegende Mädchen. Beide Männer begingen Fahrerflucht.

Erst am Dienstag wurden ein Vater und seine zweijährige Tochter bei einem Rodelunfall in Tirol verletzt. (APA, 19.02.2015)

Share if you care.