Oscar-Rennen: "Birdman" Kopf an Kopf mit "Boyhood"

18. Februar 2015, 18:13
5 Postings

Nur Julianne Moore scheint der Oscar sicher zu sein

Wien / Los Angeles - Drei Tage noch, dann werden im Dolby Theatre zum 87. Mal die wichtigsten Symbolträger Hollywoods vergeben. Für das Rennen um den besten Film wird eines der engsten Duelle der vergangenen Jahre prophezeit: Alejandro González Iñárritus Backstagekomödie Birdman gegen Richard Linklaters Kindheitsstück Boyhood. Vertraut man den Buchmachern, hat Birdman derzeit die Nasenspitze vorn. Das gleiche Szenario wiederholt sich für beide beim besten Regisseur, möglich wäre auch ein Split.

Als sicher gilt hingegen, dass Julianne Moore für das Alzheimerdrama Still Alice ihre erste Oscar-Dankesrede halten wird. Bei den Kollegen hat der Brite Eddie Redmayne (The Theory of Everything) die besten Chancen - sein Sieg bei den SAG-Awards hat die Favoritenrolle zuletzt untermauert. Zumindest einen Oscar für das beste Drehbuch dürfte Wes Anderson erhalten - sein The Grand Budapest Hotel ist neunmal nominiert, genauso oft wie Birdman. (Dominik Kamalzadeh, DER STANDARD, 19.2.2015)

Share if you care.