Jailbreak-Tweaks können iPhone ruinieren

18. Februar 2015, 11:17
33 Postings

Entwickler hat Software KilliOS zu Demonstrationszwecken veröffentlicht

Mit einem Jailbreak kann ein iPhone von seinen Einschränkungen befreit werden. Nutzer können damit zum Beispiel Apps installieren, die nicht im offiziellen App Store verfügbar sind. Etwa über den alternativen Cydia-Store. Allerdings ist damit auch immer ein Risiko verbunden. Ein Entwickler zeigt nun mit einem Proof of Concept, dass ein simpler Jailbreak-Tweak das Gerät zerstören kann.

Keine Wiederherstellung möglich

Entwickler arcticsn0w hat für Demonstrationszwecke das Jailbreak-Package KilliOS vorübergehend veröffentlicht, berichtet heise. Damit soll ein iPhone sofort funktionsunfähig gemacht werden. Das Tool basiert auf einem Hack, mit dem sich die Farbe des Boot-Bildschirms ändern lässt.

Eine Neuinstallation oder Wiederherstellung von iOS sei nicht mehr möglich. Nutzer sollten KilliOS daher auf keinen Fall auf ihren iPhones installieren. Es gehe dem Entwickler nur darum zu zeigen, dass so etwas mit Tweaks möglich ist.

Source Code veröffentlicht

Der Quellcode wurde auf Github veröffentlicht, das Package ist inzwischen wieder aus dem Cydia-Verzeichnis gelöscht worden. Wer Jailbreaks installiert läuft auch Gefahr, die Garantie auf das iPhone zu verlieren. (red, derStandard.at, 18.2.2015)

  • Achtung vor Jailbreak-Tweaks
    foto: reuters/jason lee

    Achtung vor Jailbreak-Tweaks

Share if you care.