Mexikanische Troubles mit dem Telekom-Syndikatsvertrag

17. Februar 2015, 15:20
1 Posting

Personalia soll bei der nächsten Aufsichtsratssitzung geklärt werden

Die mexikanische America Movil von Carlos Slim will den argentinischen Manager Alejandro Plater in die von ihr kontrollierte Telekom Austria hieven - allerdings darf laut Syndikatsvertrag der Vorstand nicht mehr als die bereits vorhanden drei Vorstände umfassen. Daher solle Technik-Vorstand Günther Ottendorfer dazu bewegt werden, seinen Sessel zu räumen, schreibt die "Presse" am Dienstag online.

Dem Bericht zufolge soll die Personalrochade zentrales Thema der Aufsichtsratssitzung am 4. März sein. Die Telekom wollte die Causa auf Anfrage nicht kommentieren. (APA, 17.2. 2015)

Share if you care.