Grafik-Mod soll "Gothic 2" fit für die Zukunft machen

18. Februar 2015, 15:18
82 Postings

Rollenspiel-Oldie wird um visuelle Effekte angereichert und läuft besser auf neuer Hardware

Dass in deutschsprachigen Landen nicht nur gute Aufbaugames, sondern auch hervorragende Rollenspiele gemacht werden, bewies schon in den 1990er-Jahren Attic Games mit seinen Umsetzungen des Pen-&-Paper-Rollenspiels "Das Schwarze Auge". Ein anderer Klassiker kommt jedoch ganz ohne analoger Vorlage aus: Piranha Bytes' "Gothic".

Insbesondere Teil 1 und 2, die in den Jahren 2001 und 2002 auf den Markt kamen, gelten bis heute als Meilensteine, die bis heute von virtuellen Abenteurern verehrt werden. Allerdings macht den Spielen die Technik zuschaffen – auf neuen Systemen und Hardware laufen die Titel oft nur fehlerhaft und mit Performance-Einbußen. Diesem Problem widmet sich nun ein technisch versierter Spieler unter dem Pseudonym "degenerated". Er arbeitet an einer Grafikmodifikation, mit der "Gothic 2" DirectX-11-tauglich und somit auch fit für die nächsten Jahre wird.

fluent's world

DirectX 11

Die Grafikschnittstelle wurde von Microsoft mit Windows 7 im Jahr 2009 eingeführt und bringt eine Reihe von Neuerungen mit. So unterstützt sie etwa Shader Model 5 sowie Tesselation für detailreichere Szenen ohne zusätzlicher CPU-Belastung.

Der Modder hat bereits einige Fortschritte vorzuweisen. Derzeitiger Versionsstand ist "preX8". "Gothic 2" sieht nun nicht mehr nur aus wie das Original, sondern läuft auch mit einigen Verbesserungen sowie drastisch erhöhter Weitsichtii fast durchgehend mit hoher Bildwiederholrate.

Umgeleitete API-Calls für moderne Effekte

Der Entwickler hat eine DLL-Datei geschrieben, die eine entsprechende Direct-Draw-Bibliothek des Originalspiels ersetzt. Sie dient dazu, Aufrufe, die noch für die DirectX-Version 7 geschrieben worden sind, aufzufangen und an seinen eigenen, moderneren Renderer weiterzugeben, der sie praktisch ohne sichtbarem Unterschied im Spiel umsetzt.

Dementsprechend verfügt "Gothic 2" mit der Modifikation nun über in Echtzeit berechnete Schatten und Reflektionen, Normal-Mapping, Ambient Occlusion, HDR, Bloom-Effekte und andere Features, die die rauhe Welt von Khorinis ästhetisch aufwerten. In Zukunft soll auch das Ur-"Gothic" durch den neuen Renderer aufgewertet werden.

Für Originalspiel plus Add-on

Unterstützt wird "Gothic 2" nebst dem "Die Nacht des Raben"-Add-on mit installiertem Report-Patch 2.6. In Kombination mit anderen Grafikmodifikationen kann es zu Problemen kommen, weswegen "degenerated" die Nutzung mit einer unveränderten Version des Spiels empfiehlt. Eine genauere Anleitung und Informationen zum aktuellen Entwicklungsstand finden sich in den World of Players-Foren. (gpi, derStandard.at, 18.02.2015)

Share if you care.