Raumfrachter lieferte Senf, Mayonnaise und Geschenke an ISS-Besatzung

17. Februar 2015, 20:03
1 Posting

"Progress 58" brachte mehr als 2,3 Tonnen Fracht, darunter Nahrungsmittel, Treibstoff und private Post

Moskau - Die Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS) hat Nachschub von der Erde erhalten: Russland hat Dienstagmittag vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan einen unbemannten Raumtransporter mit mehr als 2,3 Tonnen Nahrungsmitteln, Treibstoff und privater Post ins All geschossen.

Bereits sechs Stunden später legte die "Progress"-Kapsel an der ISS an. Auf der Spezialwunschliste der sechs Besatzungsmitglieder standen unter anderem Senf, Zwiebeln, Kaviar und Mayonnaise, teilte das Institut für Medizinisch-Biologische Probleme (IMBP) in Moskau am Dienstag mit.

"Für die beiden Raumfahrerinnen auf der ISS haben wir nachträgliche Überraschungen zum Valentinstag eingepackt", sagte IMBP-Sprecher Alexander Agurejew der Agentur TASS zufolge. Auch Geschenke für den Kosmonauten Anton Schkaplerow brachte die "Progress" zum Außenposten der Menschheit in rund 400 Kilometern Höhe. Der Russe feiert an diesem Freitag seinen 42. Geburtstag. (APA, red, 17.2.2015)

  • Eine "Progress"-Kapsel nähert sich der Internationalen Raumstation. Mit "Progress 58" sind nun neben "Sojus" 40 und 41 sowie "Progress 57" vier Raumschiffe an der ISS angedockt.
    foto: nasa

    Eine "Progress"-Kapsel nähert sich der Internationalen Raumstation. Mit "Progress 58" sind nun neben "Sojus" 40 und 41 sowie "Progress 57" vier Raumschiffe an der ISS angedockt.

  • Zuvor hob der Raumfrachter pünktlich um 12 MEZ an der Spitze einer "Sojus"-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab.
    foto: nasa tv

    Zuvor hob der Raumfrachter pünktlich um 12 MEZ an der Spitze einer "Sojus"-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab.

Share if you care.