Haftstrafe für rumänische Ex-Ministerin wegen Amtsmissbrauchs

16. Februar 2015, 17:28
6 Postings

Ex-Jugendministerin Iacob-Ridzi soll überteuerte Verträge abgeschlossen haben

Bukarest - Die frühere rumänische Jugend- und Sportministerin Monica Iacob-Ridzi muss wegen Amtsmissbrauchs für fünf Jahre ins Gefängnis. Das oberste Gericht Rumäniens verurteilte die 37-Jährige am Montag rechtskräftig, weil sie als Ministerin im Frühjahr 2009 illegal Verträge mit Firmen zur Organisation von Freiluft-Popkonzerten abgeschlossen habe.

Durch die überteuerten Verträge sei dem Staat ein Schaden in Höhe von 3,1 Millionen Lei (ca. 709.000 Euro) entstanden. Ridzi ist das 13. Ex-Regierungsmitglied Rumäniens, das während der vergangenen zehn Jahre wegen Korruption verurteilt wurde und das zweite allein in diesem Jahr. (APA, 16.2.2015)

Share if you care.