Dokumentarfotografie: Von Menschen und Räumen

16. Februar 2015, 17:43
1 Posting

Der Salzburger Fotohof präsentiert acht Positionen heimischer Dokumentarfotografie

In Zeiten wirtschaftlicher Krisen hat die Dokumentarfotografie immer Konjunktur. Im Salzburger Fotohof werden derzeit acht Positionen heimischer Dokumentarfotografie präsentiert (bis 7. 3.), die konkrete Orte und soziale Themen verhandeln. Auf den Straßen von Graz und Wien findet Christopher Mavric seine Motive.

Die jetzt auch als Buch vorliegende Serie "Wildfremd" porträtiert Typen in urbanen Räumen zwischen Ruhe und Aktion. Mavric bevorzugt das schnelle Arbeiten, selten fragt er die Abgebildeten um Erlaubnis. Helmut Steinbecker reist an die tschechisch-österreichische Grenze. Im Grenzkaff Tichá, wo der Eiserne Vorhang die Welt in zwei Machtblöcke spaltete, möchte er Relikte der Vergangenheit wie aktuelle Veränderungen festhalten. Den Spuren seiner Geschichte folgt der gebürtige Vöcklabrucker Matthias Aschauer.

In der Serie Nang-Pu zeigt er eine österreichische Kleinstadt mit diversen (Sub-)Kulturen. Im Mittelpunkt vieler Fotos stehen Ein- und Zweifamilienhäuser mit Gärten, Kebapbuden und Migranten oder Jugendliche mit Pitbull. (dog, DER STANDARD, 17.2.2015)

Galerie Fotohof, Salzburg, Di.-Fr. 15.00-19.00

Share if you care.