MT6795: Smartphone-Chip ermöglicht 16-fache Zeitlupenaufnahmen

Video16. Februar 2015, 14:36
8 Postings

Aktuellste Plattform von Mediatek soll es mit Qualcomm und Samsung aufnehmen

Nachdem diesen Winter die ersten Smartphones mit Mediateks MT6595-Chip in den Handel gekommen sind, werden in den nächsten Monaten die ersten Geräte mit dessen Highend-Bruder MT6795 verfügbar werden. Dieser soll mit aktuellen Plattformen von Qualcomm und Samsung messen.

Octacore, 64-Bit

Er bringt eine CPU mit vier Cortex-A53 und vier Cortex-A57-Kernen mit. Der Maximaltakt liegt bei 2,2 Ghz, via "CorePilot" können alle acht Kerne gleichzeitig angesprochen werden. Handyhersteller stehen zwei LPDDR3-Slots (933 Mhz) für Arbeitsspeicher zur Verfügung. Da der Chip im Gegensatz zum MT6595 auf 64-Bit-Architektur setzt, können auch mehr als drei GB verwendet werden.

Als Grafikeinheit kommt die PowerVR G6200-GPU zum Einsatz, sie nutzt einen Takt von 700 MHz. Unterstützt werden Auflösungen bis 2K (maximal 2.560 x 1.600 Pixel). Kamera-Module mit maximal 20 Megapixel lassen sich anbinden, 4K-Videos sind mit 30 FPS möglich.

Full-HD mit 480 FPS

In diesem Punkt will Mediatek besonders herausstechen. Je nachdem, welche Kamera der jeweilige Endgerätehersteller verbaut, werden Super-Slowmotion-Aufnahmen in Full-HD mit bis zu 480 Bildern pro Sekunde unterstützt, was 16-facher Verlangsamung herkömmlicher Aufnahmen mit 30 Bildern pro Sekunde entspricht. Zum Vergleich: Die aktuelle iPhone-Generation bietet bei gleicher Auflösung eine Aufnahmegeschwindigkeit von 240 Bildern pro Sekunde. In einem Video demonstriert Mediatek den Zeitlupeneffekt.

mediateklab

Umfassende Konnektivitätsfeatures an Bord

Darüber hinaus deckt die Plattform, wie auch alle anderen Mediatek-Chips, praktisch sämtliche Konnektivitätsbedürfnisse auf einer Platine ab. Unterstützt werden 3G, LTE (Cat 4 mit 150 Mbps im Downstream uind 50 Mbps im Upstream), WLAN (802.11ac), Bluetooth, Radioempfang, Navigation per GPS, GLONASS und Beidou sowie Unterstützung von ANT+. Außerdem wird Wireless Charging im Verbund mit einem ebenfalls von Mediatek hergestellten Multimode-Receiver unterstützt.

HTC soll Smartphone mit neuem Chip bringen

Berichten zufolge arbeiten neben diversen unbekannteren Herstellern aus China auch international präsente Unternehmen an Smartphones mit dem neuen Chip. Laut der Seite upleaks soll etwa HTC ein unter dem Arbeitstitel "A55" durchgesickertes Smartphone veröffentlichen, das die Desire-Serie erweitern wird. Das Gerät könnte noch im Februar vorgestellt werden. (gpi, derStandard.at, 16.02.2015)

  • Mit entsprechendem Kameramodul sollen sich Aufnahmen in Full-HD schießen lassen, die bei flüssiger Darstellung um den Faktor 16 verlangsamt werden können.
    foto: mediatek

    Mit entsprechendem Kameramodul sollen sich Aufnahmen in Full-HD schießen lassen, die bei flüssiger Darstellung um den Faktor 16 verlangsamt werden können.

Share if you care.