Semperit ändert Bilanzierungsmethode

16. Februar 2015, 11:13
posten

Streit mit thailändischem Joint-Venture-Partner Sri Trang

Wien - Der Gummihandschuh-Hersteller Semperit stellt wegen eines Rechtsstreits mit seinem thailändischen Joint-Venture-Partner Sri Trang die bisherige Vollkonsolidierung des Hälfte-Joint-Ventures Siam Sempermed auf die "At-equity"-Methode um. Der Umsatz soll deswegen heuer um ein Zehntel geringer ausfallen und das EBIT um ein Fünftel schrumpfen, teilte Semperit am Montag mit.

Die Umstellung der Konsolidierungsmethode erfolgt per 31. Dezember 2014. Auf das Ergebnis nach Steuern und Minderheiten der Semperit-Gruppe sowie auf das Ergebnis je Semperit-Aktie und die operativen Tätigkeiten von Semperit und des Joint Ventures Siam Sempermed Corp. Ltd. (SSC) habe die Änderung der Bilanzierungsmethode keine wesentlichen Auswirkungen, heißt es in der Aussendung.

"Rechtswidriges Verhalten"

Als Begründung für den Schritt führt Semperit das "fortschreitende rechtswidrige Verhalten" des thailändischen Joint-Venture-Partners Sri Trang Agro-Industry Public Co. Ltd. an. Im Rahmen eines Mediationsverfahrens am 13. Februar 2015 habe es keine Anzeichen dafür gegeben, dass Sri Trang sein bisheriges Verhalten ändern werde, weswegen Semperit die ihr vertraglich eingeräumten Beherrschungsmöglichkeiten für das Joint Venture faktisch nicht ausüben könne.

Der Semperit-Vorstand prüft nach eigenen Angaben derzeit auch die Konsolidierungsmethode anderer Joint-Venture-Gesellschaften.

Bei einer Pressekonferenz um 11.30 Uhr in Wien der Semperit wollen CEO Thomas Fahnemann und Finanzvorstand Johannes Schmidt-Schultes nähere Informationen geben. (APA, 16.2.2015)

Share if you care.