Samsung-Waschmaschine beschädigt: Anklage gegen LG-Manager

15. Februar 2015, 14:31
13 Postings

Mitarbeiter sollen Geräte der Konkurrenz absichtlich beschädigt haben

Die Fehde zwischen den beiden südkoreanischen Elektronikkonzernen LG Electronics und Samsung geht in die nächste Runde: Die örtliche Staatsanwaltschaft hat laut LG Klage gegen den Chef der LG-Haushaltsgerätesparte und zwei weitere Mitarbeiter erhoben. Sie sollen Waschmaschinen des Erzrivalen Samsung absichtlich beschädigt haben.

Vorfall auf IFA

Die Ermittlungen in dem Fall laufen seit Monaten. Samsung wirft den LG-Mitarbeitern vor, im September im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin in Geschäften in Deutschland einige Samsung-Waschmaschinen absichtlich kaputt gemacht zu haben. LG sagt, dies sei versehentlich passiert.

Weitere Streitpunkte

Waschmaschinen sind nicht der einzige Streitpunkt zwischen den beiden Konzern. Die Rivalen lagen schon wegen des Fassungsvermögens von Kühlschränken und des Marktanteils bei Klimaanlagen miteinander im Clinch. (APA/Reuters, 15.2.2015)

  • Auf der IFA soll es zur Sabotage eines Samsung-Geräts durch LG gekommen sein.
    foto: reuters/fabrizio bensch

    Auf der IFA soll es zur Sabotage eines Samsung-Geräts durch LG gekommen sein.

Share if you care.