Lawinenabgang: Zwei Tote in Eisenerzer Alpen

15. Februar 2015, 17:09
18 Postings

Begleiterin schwer verletzt

Radmer - Bei einem Lawinenabgang auf der Nordseite der Lahnerleitenspitze (Bezirk Leoben) in den Eisenerzer Alpen in der Steiermark sind Sonntagmittag zwei Tourengeher aus Niederösterreich (54 und 60 Jahre) getötet worden. Eine Begleiterin der Männer wurde schwer verletzt, eine weitere Frau blieb unverletzt. In der heurigen Wintersaison sind in Österreich bereits 21 Menschen bei Lawinenabgängen gestorben.

"Die Schneebrettlawine löste sich um knapp nach 12:00 Uhr auf gut 2.000 Meter Seehöhe", erklärte Gerhard Rieglthalner von der Alpinpolizei Hochsteiermark auf Anfrage der APA. Drei Alpinsportler aus dem Bezirk Amstetten wurden von den Schneemassen mitgerissen. Eine 42 Jahre alte Frau blieb unverletzt und alarmierte die Rettungskräfte, die 60 Jahre alte Begleiterin wurde zum Teil verschüttet und schwer verletzt.

Zum Einsatz kamen die Bergrettung, die Alpinpolizei, ein Hubschrauber des Innenministeriums sowie zwei Notarzthubschrauber. Die zwei Niederösterreicher konnten allerdings nur mehr tot geborgen werden. (APA, 15.2.2015)

Share if you care.