Eiskletterer stürzt 100 Meter in die Tiefe

15. Februar 2015, 09:55
15 Postings

Unfall bei bei Abseilmanöver, 39-Jähriger schwer verletzt

Matrei/Osttirol - Ein deutscher Eiskletterer ist am Samstagnachmittag bei einem Absturz am Brühl Wasserfall im Osttiroler Matrei schwer verletzt worden. Beim Abseilmanöver mit zwei anderen Bergsteigern sei der 39-Jährige auf dem Eis ausgerutscht und etwa 100 Meter über eine steile Eisrinne abgestürzt. Der von den Freunden alarmierte Notarzthubschrauber brachte ihn ins Bezirkskrankenhaus Lienz.

Der Mann war mit zwei Landsleuten im Alter von 22 und 23 Jahren unterwegs. Sie waren bereits einige Seillängen zurückgelegt, entschlossen sich aber gegen 16.50 Uhr wegen der einbrechenden Dämmerung zur Umkehr. Beim Absturz war der 39-Jährige ungesichert. Die beiden Begleiter konnten sich nach dem Unfall selbstständig abseilen uns ins Tal absteigen. (APA, 15.2.2015)

Share if you care.