Saakaschwili wird Poroschenkos Reformberater

13. Februar 2015, 20:43
88 Postings

Kiew/Tiflis - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat den in Georgien mit Haftbefehl wegen Amtsmissbrauchs gesuchten Ex-Staatschef Michail Saakaschwili zu seinem Sonderberater für Reformen ernannt. Einen Erlass dazu veröffentlichte das Präsidialamt in Kiew am Freitagabend auf seiner Internetseite.

Der in seiner Heimat in Ungnade gefallene 47-Jährige hatte die Führung in Kiew im Zuge der Ukraine-Krise bereits gelegentlich beraten. Wegen seiner zunehmend autoritären Politik hatte Saakaschwili in der in die EU und NATO strebenden Ex-Sowjetrepublik Georgien die Macht verloren.

Der in den USA ausgebildete Saakaschwili war nach der Rosenrevolution von 2003 Präsident und schied 2013 aus dem Amt. 2008 hatte die Südkaukasusrepublik einen kurzen Krieg gegen Russland geführt und in dessen Folge die abtrünnigen Gebiete Südossetien und Abchasien verloren. In Georgien geriet Saakaschwili zuletzt in die Kritik, weil er georgische Soldaten zum Dienst in der ukrainischen Armee gegen prorussische Separatisten im Kriegsgebiet Donbass aufgerufen hatte. (APA, 13.2.2015)

  • Michail Saakaschwili mit dem heutigen Premierminister Arseni Jazenjuk und dem Kiewer Bürgermeister Witali Klitschko
    foto: ap photo/efrem lukatsky

    Michail Saakaschwili mit dem heutigen Premierminister Arseni Jazenjuk und dem Kiewer Bürgermeister Witali Klitschko

Share if you care.